Skip to content
Was suchst du?
Zucchini eingefroren

Zucchini einfrieren: So bleibt das Gemüse haltbar

Zucchini sind aus der Küche kaum mehr wegzudenken, werden sie doch gerade in der beliebten mediterranen Küche häufig verwendet. Aufläufe, Grillgemüse, Salate: Lerne neue Rezepte mit Zucchini kennen und werde ganz nebenbei zum Wissensprofi rund um das grüne Kürbisgewächs.

Zucchini einfrieren: So einfach geht‘s

Du hast zu viele Zucchini gekauft oder geerntet und möchtest das leckere Gemüse auch außerhalb der Saison genießen? Kein Problem, denn das Sommergemüse lässt sich mit unseren Tipps ganz bequem einfrieren. Ähnlich wie Tomaten bestehen Zucchini zum größten Teil aus Wasser, weshalb sie nach dem Auftauen sehr weich werden können. Wichtig beim Einfrieren der Zucchini ist deswegen die gute Vorbereitung sowie die richtige Lagerung. Wie du das grüne Gemüse am besten vorbereitest und worauf du beim Einfrieren der Zucchini achten solltest, erfährst du auf dieser Seite.

Tipp: Gefrorene Zucchini eignen sich ideal für die Zubereitung von leckeren Suppen.

Zucchini roh einfrieren in 5 Schritten

Wenn du Zucchini roh einfrieren willst, dann folge einfach den 5 Schritten unserer Anleitung:

  1. Wasche die Zucchini und trockne sie ab.
  2. Schneide das Gemüse in Scheiben oder Würfel.
  3. Lege die Zucchinistücke in ein Sieb und bestreue sie mit etwas Salz.
  4. Lasse das Salz für 5 bis 10 Minuten einziehen und gieße das Wasser anschließend ab.
  5. Die Zucchini können in einem Gefrierbeutel oder in einer geeigneten Dose in den Gefrierschrank gelegt werden.

Das Salz entzieht den Zucchini die Flüssigkeit, sodass sie nach dem Auftauen schön knackig bleiben. Wenn du das Gemüse roh und unbehandelt einfrierst, ist es bis zu 12 Monate haltbar.

Tipp: Deine Zucchini sind gerade aufgetaut? Dann verarbeite sie doch zu einer leckeren Gemüsepfanne.

Blanchierte Zucchini einfrieren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das beliebte Sommergemüse lässt sich nicht nur im rohen Zustand, sondern auch blanchiert im Gefrierfach lagern. Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt dir, wie einfach du blanchierte Zucchini einfrierst:

  • Wasche die Zucchini und schneide sie in kleine Stücke, beispielsweise in Würfel.
  • Gib die Stücke für 2 bis 4 Minuten in kochendes Salzwasser.
  • Gieße die Zucchini ab.
  • Schrecke die blanchierten Zucchinistücke mit Eiswasser ab.
  • Tupfe die Stücke mit einem Baumwoll- oder Küchentuch ab, bis sie komplett getrocknet sind.
  • Fülle die getrockneten Zucchinistücke in einen Gefrierbeutel.

Durch das Abschrecken mit Eiswasser wird der Garprozess augenblicklich gestoppt und das Gemüse bleibt auch nach dem Auftauen schön knackig. Blanchierte Zucchini sind eingefroren bis zu 8 Monate haltbar.

Gegarte Zucchini einfrieren: Das ist zu beachten

Auch bereits durchgegarte Zucchini lassen sich hervorragend einfrieren. Der Vorteil hier: Da sie bereits verarbeitet wurden, hat das grüne Gemüse bereits viel Wasser verloren. Ob gegrillt oder in Öl gebraten – lege die verarbeiteten Zucchini in einen Gefrierbeutel oder in ein geeignetes Gefäß und lagere sie im Gefrierschrank. Das Gemüse kann dort bis zu einem halben Jahr gelagert werden.

Gefrorene Zucchini auftauen und weiterarbeiten

Aufgrund ihres hohen Wassergehalts passiert es leicht, dass das Gemüse nach dem Auftauen weich wird. Um dieses zu vermeiden, solltest du unsere Tipps oben beachten und die Zucchini am besten langsam bei Zimmertemperatur auftauen und schnell verarbeiten. Alternativ kannst du das gefrorene Gemüse auch einen Tag zuvor aus dem Gefrierschrank nehmen und es in den Kühlschrank geben.

Tipp: Vom Auftauen in der Mikrowelle raten wir ab.

Gefrorene Zucchini

Zucchini aus dem Kühlfach: so lange ist das Fruchtgemüse haltbar

Frische Zucchini sind bei richtiger Lagerung im Kühlschrank bis zu zwei Wochen haltbar. Alternativ kannst du das grüne Sommergemüse auch einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt verarbeiten. Solltest du dich dafür entscheiden, die Zucchini roh einzufrieren, ist sie ca. 1 Jahr lang haltbar. Blanchiert sollte das Gemüse innerhalb der nächsten 8 und gekochte Zucchini in einem Zeitraum von 6 Monaten verzehrt werden.

Tipp: Mit blanchierten Zucchini gelingen dir im Handumdrehen leckere Gerichte, wie beispielsweise dieses Bunte vegane Ratatouille Gratin.

Zucchini einfrieren und richtig lagern

Neben der richtigen Vorbereitung ist die Lagerung der eingefrorenen Zucchini entscheidend. Idealerweise sollte das grüne Gemüse bei -18 °C gelagert werden, damit die Nährstoffe, der Geschmack und das Aussehen erhalten bleiben. So kannst du auch außerhalb der Zucchini Saison das Sommergemüse genießen.

Tipp: Gegebenenfalls musst du die Temperatureinstellung deines Tiefkühlers ein wenig nachjustieren.

Köstliche Rezepte für gefrorene Zucchini

Das Sommergemüse bietet vielfältige Zubereitungsmöglichkeiten. Solltest du dich dafür entschieden haben, deine Zucchini einzufrieren, kannst du sie nach dem Auftauen das ganze Jahr über zu köstlichen Gerichten verarbeiten. Gefrorene Gemüsesorten bieten sich optimal zum Kochen einer Suppe an. Das grüne Gemüse eignet sich hervorragend für ein Ratatouille. Hier kannst du die Zucchini auch einfach gefroren hinzufügen.

Mehr rund um die Zucchini

( 4 items )

Unser Produktsortiment

( 24 items )