Skip to content
Was suchst du?
Kürbis schnitzen

Die besten Kürbissorten zum Schnitzen

Ausgehöhlte und beleuchtete Kürbisse sorgen für die richtige Stimmung an Halloween - erhöhe auch du den Gruselfaktor mit einem schauerlichen Kürbisgesicht. Wir beantworten deine wichtigsten Fragen rund um's Kürbisschnitzen.

Anleitung zum Kürbisschnitzen

Was brauche ich zum Kürbisschnitzen?

Zu Halloween gehört ein ausgehöhlter, geschnitzter und beleuchteter Kürbis einfach dazu. Mit dieser Anleitung gelingt dir das Aushöhlen deines Halloween-Kürbisses: Dazu brauchst du neben dem Kürbis eigentlich nur einen Löffel, ein scharfes Messer und einen wasserlöslichen Stift. 

Kürbissorten schnitzen - Wie schnitze ich meinen Kürbis?

Zuerst schneidest du den Deckel des Kürbisses ab und höhlst ihn anschließend mit dem Löffel auf etwa zwei bis zweieinhalb Zentimeter Stärke aus. Achte dabei darauf, dass die Fläche im Kürbisinneren möglichst glatt ist. Anschließend zeichnest du mit einem Stift eine gruselige Fratze auf, die du dann mit dem Messer ausstichst und schnitzt. Schon kannst du deinen Kürbis auf dem Fensterbrett oder vor der Haustüre platzieren und mit einem Teelicht stimmungsvoll beleuchten. Wenn du gerne filigran arbeitest, bietet sich noch weiteres Werkzeug an. Ein Apfelentkerner ist für runde Formen wie Augen geeignet, mit einem spitzen Schraubenzieher oder Vorstecher kannst du an Ecken wie dem gezackten Mund Löcher setzen, die das Einstechen mit dem Messer dann erleichtern. Und mit weiterem Werkzeug aus dem Baumarkt – wie z. B. einem Stecheisen - kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen.

Wann sollte ich meinen Kürbis am besten schnitzen?

Am besten schnitzt du den Halloween-Kürbis erst zwei bis drei Tage, bevor du ihn verwenden möchtest – in der Regel also Ende Oktober. 

Wie lange hält sich ein geschnitzter Kürbis?

Feuchtigkeit und Wärme sind die Feinde eines ausgehöhlten Kürbisses, denn beides fördert die Schimmelbildung, die einen Kürbis unansehnlich werden lässt. Deswegen solltest du beim Schnitzen darauf achten, dass das Innere und die Schnittkanten möglichst glatt sind, denn Schimmel setzt sich gerne an rauen Oberflächen an. Auch solltest du den mit Löffel und Messer bearbeiteten Kürbis vor Halloween im Haus oder in der Wohnung kühl aufbewahren und nicht draußen vor der Haustüre oder im Garten, wo gerade die Nachtfeuchte dem Halloween-Kürbis schon nach drei, vier Nächten arg zusetzen kann. Auch auf dem Fensterbrett drinnen kann ein ausgehöhlter Kürbis gut Gruselstimmung nach draußen verbreiten. Das Teelicht im Innern solltest du nicht zu oft anzünden, da auch dessen Abwärme zu Schimmel führen kann. Vielleicht verwendest du lieber ein LED-Licht? Wenn du diese Tipps beachtest, sollte dein Halloween-Kürbis eine Woche gut überstehen.

Kann ich die Haltbarkeit eines ausgeschnitzten Kürbis verlängern?

Noch länger hält dein ausgehöhlter Kürbis, wenn du ein wenig in die Trickkiste greifst. Drücke Küchentücher auf der Innenseite leicht an und lasse sie dort für eine Stunde. In dieser Zeit können sie sich mit Feuchtigkeit vollsaugen. Anschließend reibst du die Innenflächen und Schnittkanten mit frischen Küchentüchern ab, machst die Flächen noch ein wenig glatter, entziehst dem Kürbis zusätzlich Feuchtigkeit und machst ihn dadurch haltbarer. Ferner kannst du den Kürbis innen noch mit Haarspray einsprühen, sodass er eine Schutzschicht bekommt. Wenn du den Kürbis draußen platzierst, dann stelle ihn vor Regen geschützt auf eine flache, umgedrehte Schale, sodass er vom Boden her keine Feuchtigkeit ziehen kann. 

Kürbissorten schnitzen - Halten sich bestimmte Sorten besonders lange?

Welche Sorte du für deinen Halloween-Kürbis verwendest, ist, was die Haltbarkeit angeht, eher zweitrangig, wenn du ihn sorgfältig bearbeitest. Schön orange sollte er sein. Der Klassiker ist dabei die Gartenkürbis-Sorte „Jack O’Lantern“, die ordentlich groß ist und sich gut bearbeiten lässt. Wer es etwas größer mag, greift zu „Tom Fox“ und wer nur wenig Platz hat, gibt dem kleinen Hokkaido den Vorzug, aus dessen Fruchtfleisch du noch eine gruselige Kürbissuppe machen kannst.

Was mache ich mit dem ausgehöhlten Kürbisfleisch und den Kernen?

Der Kürbis ist ausgehöhlt und eine gruselige Grimasse geschnitzt, was übrig bleibt, sind nun eine Menge Kerne und Fruchtfleisch. Zunächst kommt der Gedanke, beides einfach wegzuwerfen, denn Ziel war es schließlich, einen Halloween Kürbis zu schnitzen. Aus dem Fruchtfleisch und den Kernen kannst du jedoch ganz wunderbar schmackhafte Gerichte und gesunde Snacks zubereiten. Zunächst trennst du das mit einem Löffel herausgekratzte Innere des Kürbis in Fruchtfleisch und Kerne auf. Das nun kernfreie Fruchtfleisch kannst du schnell und einfach anbraten und als Gemüse servieren oder weiter zu einer leckeren Kürbissuppe verarbeiten. Die Kerne putzt du unter Wasser, bis auch die letzten Kürbisfasern entfernt sind, verteilst sie dann auf einem Backblech und röstest sie im Ofen. Wenn sie abgekühlt sind, musst du sie nur noch schälen und schon hast du einen gesunden Snack selbst hergestellt. Die gerösteten Kerne eignen sich wunderbar als Topping für (Kürbis-)Suppen, Salate oder Pasta.

Unser Produktsortiment

( 24 items )