Knorr - Saaten Knäckebrot

Saaten Knäckebrot

Saaten Knäckebrot - Köstliche Rezeptideen von Knorr für alle Anlässe - Knorr Deutschland
	    
  • Zubereitung

  • Einfach

    Schwierigkeit

  • 10 Min

    Vorbereitung

  • 6

    Portion(en)

Nutze die Bring! App und füge einfach alle Zutaten deiner Bring! Einkaufsliste hinzu.

  • 1/2 rote Zwiebel
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 45 g Saatenmischung (Leinsamen, Kürbis, Sesam)
  • 75 g Dinkelmehl Typ 630
  • 1 EL Backpulver
  • 1/2 TL KNORR Kräuterlinge zum Streuen Italienische Kräuter
  • Pfeffer
  • 20 ml Olivenöl
  • 100 g Tomatensaft

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebel in dünne Scheiben schneiden, Knoblauch fein hacken.

  2. Saaten, Dinkelmehl und Backpulver in einer Schüssel mischen. Mit Knorr Kräuterlinge und etwas Pfeffer würzen, 2-3 Umdrehungen aus der Pfeffermühle. Zwiebel, Knoblauch, Olivenöl und Tomatensaft zufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.

  3. Teig in 2 Portionen teilen. Jeweils 1 Teigportion zwischen 2 Stück Backpapier ca. 2 mm breit ausrollen. Oberes Papier entfernen und den Teig mit einem Messer in gleichgroße Rechtecke einritzen. Auf ein Backblech geben. Mit der 2. Teigportion ebenso verfahren.

  4. Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C (Umluft: 150 °C) ca. 20 Minuten backen, bis das Knäckebrot trocken gebacken ist, ggf. mit Backpapier abdecken. Herausnehmen, vom Backblech nehmen und auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Anschließend an den Bruchkanten in Stücke brechen.

Tipp

Das Knäckebrot lässt sich in einer verschlossenen Box 4-5 Tage aufbewahren. Knäckebrot mit einem Kichererbsen-Hummus oder einer Guacamole servieren.

  1. Menge pro Portion
Nährwertangaben Menge pro Portion
Energie (kcal) 113.0 kcal
Fett (g) 6.0 g
davon gesättigte Fettsäuren (g) 0.8 g
Kohlenhydrate (g) 10.0 g
davon Zucker (g) 1.0 g
Eiweiß (g) 3.5 g
Ballasstoffe (g) 2.3 g
Salz (g) 0.76 g

Unsere veganen und vegetarischen Rezepte

	    
Tractor being driven in a farm collecting bay stacks

Unser Versprechen

Dieses Gericht ist nicht nur gut für dich, sondern auch gut für die Umwelt.