Knorr - Rindfleisch Pie

Rindfleisch Pie

Bei einem Pie versteckt sich die Füllung unter einer knusprigen Haube. Unser Rezept zeigt, wie es mit Steak und Pilzen ganz einfach gelingt.
	    
  • Zubereitung

  • Einfach

    Schwierigkeit

  • 30 Min

    Vorbereitung

  • 6

    Portion(en)

Nutze die Bring! App und füge einfach alle Zutaten deiner Bring! Einkaufsliste hinzu.

  • 1 Zwiebel
  • 500 g Champignons
  • 500 g mageres Rumpsteak
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 1 EL Mehl
  • 2-3 EL Pflanzenöl
  • 100 ml trockener Rotwein
  • 1 Btl. KNORR Natürlich Lecker! Fix Pikantes Gulasch
  • 2 EL Worcestersauce
  • 1 Packung tiefgekühlter Blätterteig (450 g)
  • 1 Eigelb

  1. Zwiebel schälen und würfeln. Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Rumpsteak in Würfel schneiden, mit Pfeffer würzen und mit Mehl bestäuben.

  2. Fleisch portionsweise im heißen Öl anbraten, herausnehmen und beiseitestellen. Zwiebel und Champignons im Bratfett dünsten. 200 ml Wasser und Rotwein zufügen, Beutelinhalt Knorr Natürlich Lecker! Pikantes Gulasch einrühren und aufkochen. Fleisch zufügen und alles bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten garen. Mit Worcestersauce, Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.

  3. Blätterteig auftauen lassen. Die Hälfte ausrollen und eine Auflaufform damit auslegen. Die Fleischfüllung gleichmäßig darauf verteilen. Die zweite Hälfte ausrollen und auf die Füllung legen. Die Ränder mit einer Gabel festdrücken. Aus Teigresten nach Belieben Formen (z. B. Blätter) ausstechen und den Pie damit verzieren.

  4. Eigelb mit 1 EL Wasser verrühren und den Pie damit bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 20 Minuten goldgelb backen.

  1. Menge pro Portion
Nährwertangaben Menge pro Portion
Energie (kcal) 532.0 kcal
Fett (g) 29.0 g
davon gesättigte Fettsäuren (g) 5.5 g
Kohlenhydrate (g) 36.0 g
davon Zucker (g) 3.2 g
Eiweiß (g) 28.0 g
Ballasstoffe (g) 4.5 g
Salz (g) 1.8 g

Unsere veganen und vegetarischen Rezepte

	    
Tractor being driven in a farm collecting bay stacks

Unser Versprechen

Dieses Gericht ist nicht nur gut für dich, sondern auch gut für die Umwelt.