Knorr - Focaccia mit Walnüssen und Feigen

Focaccia mit Walnüssen und Feigen

Focaccia mit Walnüssen und Feigen - Köstliche Rezeptideen von Knorr für alle Anlässe - Knorr Deutschland
	    
  • Zubereitung

  • Einfach

    Schwierigkeit

  • 20 Min

    Vorbereitung

  • 8

    Portion(en)

Nutze die Bring! App und füge einfach alle Zutaten deiner Bring! Einkaufsliste hinzu.

  • 800 g Weizen Mehl Type 550
  • 2 gehäufte TL Trockenhefe
  • 1/2 TL Jodsalz
  • 3 EL Olivenöl
  • 150 g Zwiebeln
  • 6-8 frische Feigen
  • 80 g gehackte Walnüsse
  • 100 g Gorgonzola
  • 1 schwach gehäufter TL KNORR Delikatess Brühe (Glas)

  1. Mehl, Hefe, Salz, 2 EL Olivenöl und 350 ml lauwarmen Wasser mit den Knethaken eines Rührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Hefeteig mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort auf die doppelte Größe gehen lassen. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten. In 4 Portionen teilen und zu ca. ½ dicke Fladen ausrollen. Teigfladen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben, mit einer Gabel einstechen und abgedeckt noch einmal 20 Minuten gehen lassen.

  2. Inzwischen Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. In einer Pfanne in 1 EL Olivenöl glasig dünsten. Feigen waschen, Enden abschneiden und vierteln.

  3. Zwiebeln gleichmässig über die Focaccia verteilen. Mit Feigen belegen. Walnüsse grob zerkleinern und darüber verteilen. Mit zerkrümeltem Gorgonzola und mit Knorr Delikatess Brühe bestreuen.

  4. Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C (Umluft: 170 °C) 20-25 Minuten goldgelb backen. Vor dem Servieren kurz abkühlen lassen.

Tipp

Anstelle von Feigen mit Oliven belegen.

  1. Menge pro Portion
Nährwertangaben Menge pro Portion
Energie (kcal) 555.0 kcal
Fett (g) 18.0 g
davon gesättigte Fettsäuren (g) 4.0 g
Kohlenhydrate (g) 79.0 g
davon Zucker (g) 7.7 g
Eiweiß (g) 16.0 g
Ballasstoffe (g) 5.3 g
Salz (g) 1.1 g

Unsere veganen und vegetarischen Rezepte

	    
Tractor being driven in a farm collecting bay stacks

Unser Versprechen

Dieses Gericht ist nicht nur gut für dich, sondern auch gut für die Umwelt.