Knorr - Rosmarinbraten

Rosmarinbraten

Rosmarinbraten - Köstliche Rezeptideen von Knorr für alle Anlässe - Knorr Deutschland
	    
  • Zubereitung

  • Einfach

    Schwierigkeit

  • 20 Min

    Vorbereitung

  • 4

    Portion(en)

Nutze die Bring! App und füge einfach alle Zutaten deiner Bring! Einkaufsliste hinzu.

  • 600 g Schweinerücken
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 1 - 2 EL Pflanzenöl
  • 5 - 6 Zweige Rosmarin
  • 1 - 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Buttermilch
  • 1 Beutel KNORR Feinschmecker Zitronen Butter Sauce

  1. Schweinebraten mit Salz und Pfeffer würzen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Braten rundherum kräftig anbraten, bis sich eine Kruste gebildet hat. Dann herausnehmen.

  2. Rosmarinzweige waschen, trocken tupfen, ca. 1 EL Nadeln abzupfen. Restliche Rosmarinzweige mit Küchengarn oben auf den Schweinebraten binden. Fleisch auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) auf der 2. Schiene von unten 30 - 35 Minuten braten. Fleisch herausnehmen, in Alufolie wickeln und 10 Minuten ruhen lassen.

  3. Rosmarinnadeln fein hacken. Knoblauch schälen und hacken. Beides im restlichen Öl knusprig braten. Buttermilch und 150 ml kaltes Wasser zugeben. Beutelinhalt Knorr Feinschmecker Zitronen Butter Sauce einrühren, unter Rühren aufkochen. Bei schwacher Hitze 1 Minute kochen.

  4. Fleisch aus der Folie herausnehmen. Ausgetretenen Fleischsaft zur Sauce geben, nochmals kurz aufkochen. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Garn und Rosmarin entfernen und den Rosmarinbraten in Scheiben schneiden. Mit der Buttermilchsauce servieren.

Tipp

Dazu passen gedünstete Bundmöhren und kleine Kartoffeln.

  1. Menge pro Portion
Nährwertangaben Menge pro Portion
Energie (kcal) 262.0 kcal
Fett (g) 13.0 g
davon gesättigte Fettsäuren (g) 3.7 g
Kohlenhydrate (g) 1.9 g
davon Zucker (g) 1.7 g
Eiweiß (g) 33.0 g
Ballasstoffe (g) 0.3 g
Salz (g) 0.28 g

Unsere veganen und vegetarischen Rezepte

	    
Tractor being driven in a farm collecting bay stacks

Unser Versprechen

Dieses Gericht ist nicht nur gut für dich, sondern auch gut für die Umwelt.