Knorr - Erbsenpuffer

Erbsenpuffer

Erbsenpuffer - Köstliche Rezeptideen von Knorr für alle Anlässe - Knorr Deutschland
	    
  • 40 Min

    Zubereitung

  • Einfach

    Schwierigkeit

  • 20 Min

    Vorbereitung

  • 4

    Portion(en)

Nutze die Bring! App und füge einfach alle Zutaten deiner Bring! Einkaufsliste hinzu.

  • 300 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 2 TL KNORR Delikatess Brühe (Glas)
  • 300 g tiefgekühlte Erbsen
  • 2 Eier
  • 3 EL Mehl
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 2 EL Rapsöl
  • 600 g Bundkarotten
  • 1 Beutel KNORR Feinschmecker Zitronen Butter Sauce
  • 100 g Saure Sahne 10 % Fett
  • 1/2 Bund Schnittlauch

  1. Kartoffeln schälen, grob würfeln und mit 1/2 l (500 ml) kaltem Wasser in einen Topf geben. Aufkochen und KNORR Delikatess Brühe einrühren. Kartoffeln ca. 20 Minuten kochen, 3 - 5 Minuten vor Ende der Garzeit tiefgekühlte Erbsen zugeben.

  2. Erbsen und Kartoffeln abgießen und mit einem Kartoffelstampfer grob zerkleinern. Eier und Mehl zugeben, alles gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Je 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und nacheinander ca. 16 kleine flache Puffer ausbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und im Backofen warm halten.

  4. Karotten schälen, schräg halbieren, evtl. etwas vom Grün stehen lassen. Karotten in wenig Salzwasser 15 - 20 Minuten garen.

  5. KNORR Beutelinhalt Feinschmecker Zitronen Butter Sauce und Saure Sahne in 1/4 l (250 ml) kaltes Wasser einrühren. Unter Rühren aufkochen und 1 Minute kochen lassen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Karotten und Erbsenpuffer mit Sauce anrichten und mit Schnittlauch bestreut servieren.

  1. Menge pro Portion
Nährwertangaben Menge pro Portion
Energie (kcal) 326.0 kcal
Fett (g) 13.0 g
davon gesättigte Fettsäuren (g) 3.2 g
Kohlenhydrate (g) 34.0 g
davon Zucker (g) 11.0 g
Eiweiß (g) 13.0 g
Ballasstoffe (g) 8.9 g
Salz (g) 1.5 g

Unsere veganen und vegetarischen Rezepte

	    
Tractor being driven in a farm collecting bay stacks

Unser Versprechen

Dieses Gericht ist nicht nur gut für dich, sondern auch gut für die Umwelt.