Knorr - Pannfisch

Pannfisch

Ein Rezept für Pannfisch, wie der Pfannenfisch in Norddeutschland heißt. Besonders knusprig-lecker und natürlich ganz klassisch verfeinert mit Senfsoße.
	    
  • Zubereitung

  • Einfach

    Schwierigkeit

  • 60 Min

    Vorbereitung

  • 4

    Portion(en)

Nutze die Bring! App und füge einfach alle Zutaten deiner Bring! Einkaufsliste hinzu.

  • 750 g festkochende Kartoffeln
  • 500 g Seelachsfilet
  • 2 EL Zitronensaft
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 1 Stange Porree (ca. 180 g)
  • 2 EL Mehl
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 1 Topf KNORR Bouillon Pur Delikatess
  • 4 EL MONDAMIN Saucenbinder, hell
  • Dill
  • 2 EL mittelscharfer Senf

  1. Kartoffeln waschen und in Wasser ca. 20 Minuten kochen. Abgießen, abschrecken, pellen und abkühlen lassen. Kartoffeln in Scheiben schneiden.

  2. Seelachsfilet waschen, trocken tupfen und in ca. 8 Stücke teilen. Mit Zitronensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Porree putzen, waschen und in dünne Ringe schneiden.

  3. Fischfilet im Mehl wenden. 2 EL Pflanzenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Fisch darin portionsweise von beiden Seiten goldgelb braten und herausnehmen. Restliches Pflanzenöl in die Pfanne geben. Kartoffelscheiben und Porreeringe darin ca. 10 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Fischfilets darauflegen und bei milder Hitze ca. 5 Minuten erhitzen.

  4. 400 ml Wasser aufkochen. Knorr Bouillon Pur Delikatess einrühren. Mondamin Fix Soßenbinder einrühren. 1 Minute kochen lassen. Dill hacken und zu der Soße geben. Senf einrühren und mit Pfeffer abschmecken. Soße mit Pannfisch anrichten.

Tipp

Die Soße nach Wunsch mit etwas Kochsahne abrunden.

  1. Menge pro Portion
Nährwertangaben Menge pro Portion
Energie (kcal) 441.0 kcal
Fett (g) 18.0 g
davon gesättigte Fettsäuren (g) 2.9 g
Kohlenhydrate (g) 38.0 g
davon Zucker (g) 5.4 g
Eiweiß (g) 29.0 g
Ballasstoffe (g) 2.9 g
Salz (g) 1.5 g

Unsere veganen und vegetarischen Rezepte

	    
Tractor being driven in a farm collecting bay stacks

Unser Versprechen

Dieses Gericht ist nicht nur gut für dich, sondern auch gut für die Umwelt.