Knorr - Rheinischer Sauerbraten Rezept

Rheinischer Sauerbraten Rezept

Ein echter Sonntagsbraten: Lass deinen Rheinischen Sauerbraten für 1 1/2 Stunden gemütlich in einer Sauce mit Knorr Fix Sauerbraten schmoren. Ganz authentisch verfeinerst du die Sauce kurz vor dem Servieren noch mit Rosinen, Mandelstiften und saurer Sahne. Was für ein Festmahl, das nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern das ganze Jahr über bestens ankommt.
	    
  • 1 H 40 Min

    Zubereitung

  • Einfach

    Schwierigkeit

  • 5 Min

    Vorbereitung

  • 4

    Portion(en)

Nutze die Bring! App und füge einfach alle Zutaten deiner Bring! Einkaufsliste hinzu.

  • 500 g Rindfleisch (z.B. aus der Keule)
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 1 Beutel KNORR Fix für Sauerbraten
  • 8 Stk. PFANNI Kartoffel Knödel der Klassiker halb & halb
  • 50 g eingeweichte Rosinen
  • 2 1/2 EL Mandelstifte (25 g)
  • 2 EL Saure Sahne 10 % Fett
  • 2 EL Weißwein (optional)
  • 150 g Apfelmus (aus dem Glas)

  1. Fleisch trocken tupfen und in heißem Öl rundherum anbraten. 1/2 l (500 ml) Wasser zugießen und Beutelinhalt KNORR Fix Sauerbraten einrühren, unter Rühren aufkochen. Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 1 1/2 Stunden schmoren. Fleisch nach der Hälfte der Garzeit wenden.

  2. Kartoffelknödel nach Packungsangabe zubereiten.

  3. Fleisch herausnehmen und warm stellen. Rosinen und Mandelsplitter in die Sauce geben und einmal aufkochen lassen. Sauce mit saurer Sahne und Weißwein abschmecken. Fleisch in Scheiben schneiden und nochmals kurz in die Sauce legen. Sauerbraten rheinische Art mit Knödeln und Apfelmus servieren.

Tipp

Gern wird zu diesem Gericht auch Rotkohl gereicht.

  1. Menge pro Portion
Nährwertangaben Menge pro Portion
Energie (kcal) 567.0 kcal
Fett (g) 16.0 g
davon gesättigte Fettsäuren (g) 5.3 g
Kohlenhydrate (g) 66.0 g
davon Zucker (g) 17.0 g
Eiweiß (g) 33.0 g
Ballasstoffe (g) 6.3 g
Salz (g) 4.1 g

Unsere veganen und vegetarischen Rezepte

	    
Tractor being driven in a farm collecting bay stacks

Unser Versprechen

Dieses Gericht ist nicht nur gut für dich, sondern auch gut für die Umwelt.