Was suchst du?

Pfefferfisch mit Auberginenpüree

  • Zubereitung

    Min
  • Schwierigkeit

  • Vorbereitung

    Min
  • Portion(en)


  • 2 kleine Auberginen
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 ungeschälte Knoblauchzehen
  • 1 Limette
  • 1 TL KNORR Delikatess Brühe
  • 2 TL Sesamöl
  • Pfeffer
  • 1 EL Sesamsamen
  • 100 g Hartweizengrieß
  • 1 TL Steakpfeffer
  • Jodsalz
  • 500 g weiße Fischfilets (4 Filets à 125 g - z. B. Rotbarsch, Zander)
  • 4 EL Erdnussöl

Nährwerthinweise

 

Nährwerte pro Portion

Energie (Kilojoule)2199kJ
Energie (Kilokalorien)526kcal
Fett35g
davon gesättigte Fettsäuren6,3g
Kohlenhydrate21g
davon Zucker3,1g
Ballaststoffe3,7g
Eiweiß29g
Salz0,84g

  • 1 Auberginen waschen und mit je 1 EL Olivenöl bestreichen. Zusammen mit den ungeschälten Knoblauchzehen im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 30 Minuten garen. Limette auspressen.
  • 2 Danach abkühlen lassen, die Auberginen halbieren und das Fruchtfleisch aus der Schale löffeln. Knoblauch schälen und zusammen mit Auberginenfleisch, KNORR Delikatess Brühe, restlichem Olivenöl, Sesamöl und 2 EL Limettensaft pürieren. Mit etwas Pfeffer würzen und Sesam unterrühren. Auberginenpüree am besten in einem Wasserbad warm stellen.
  • 3 Für den Pfefferfisch Grieß mit dem Steakpfeffer und Salz vermischen. Fisch zuerst im restlichen Limettensaft, dann in der Panade wenden, Panade gut andrücken. Fischfilets in einer Pfanne im heißen Erdnussöl auf jeder Seite 1 - 2 Minuten braten.