Was suchst du?

Coq au vin

Das französische Schmorgericht überzeugt mit zartem Geflügel, frischem Gemüse und köstlicher Rotweinsauce. → Zum Coq au vin Rezept. ←
  • Zubereitung

    Min
  • Schwierigkeit

  • Vorbereitung

    Min
  • Portion(en)


WAS DU BRAUCHST

  • 200 g Champignons (klein)
  • 4 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stk. Poularde (1,2 kg)
  • Jodsalz, Pfeffer
  • 1 TL KNORR Hühner Kraftbouillon
  • 2 EL Öl
  • 50 g Schinkenwürfel
  • 3 EL Mehl
  • 500 ml Rotwein
  • 2 TL Zucker
  • Nach Belieben: 1-2 EL MONDAMIN Saucenbinder zum Andicken von dunklen Saucen
  • 1 Bund Petersilie

Nährwerthinweise

 

Nährwerte pro Portion

Energie (Kilojoule)2561kJ
Energie (Kilokalorien)612kcal
Fett30g
davon gesättigte Fettsäuren7,1g
Kohlenhydrate15g
davon Zucker7,1g
Ballaststoffe1,6g
Eiweiß52g
Salz2g

  • 1 Champignons putzen, größere Champignons halbieren. Schalotten und Knoblauch schälen und vierteln. Poularde in 8 Teile teilen, salzen und pfeffern. Knorr Hühner Kraftbouillon in 100 ml kochendem Wasser auflösen.
  • 2 Öl in einem großen Topf (z.B. Bräter) erhitzen. Poularde im heißen Fett rundherum kräftig anbraten, herausnehmen. Schinkenwürfel, Champignons und Schalotten ins Fett geben und rundherum anbraten. Knoblauch dazugeben. Alles mit Mehl bestäuben, unter Rühren kurz anschwitzen und mit Bouillon und Rotwein ablöschen – Vorsicht beim Angießen.
  • 3 Poulardenteile wieder in den Topf legen und alles zugedeckt bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 45 Minuten garen, dabei gelegentlich wenden.
  • 4 Die Bratensoße vom fertigen Coq au vin mit Pfeffer, etwas Zucker und evtl. Salz abschmecken. Je nach gewünschter Konsistenz mit etwas Soßenbinder nach Packungsanweisung binden, dafür die Poulardenteile aus dem Topf nehmen.
  • 5 Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und hacken. Coq au vin anrichten und mit Petersilie bestreut servieren. Dazu passen Salzkartoffeln oder knuspriges Baguette.