Was suchst du?

Spinatquiche

Stück für Stück verputzen wir diese herzhafte Spinatquiche. Bei unserem Rezept gehört auch Lachs dazu.
  • Zubereitung

    Min
  • Schwierigkeit

  • Vorbereitung

    Min
  • Portion(en)


WAS DU BRAUCHST

  • 1 Innenbeutel Mondamin Pizzateig
  • 250 g tiefgekühlte Lachsfilets
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Pflanzenöl
  • 450 g tiefgekühlter, junger Spinat (gehackt)
  • 4 Eier
  • 100 ml Schlagsahne
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • gemahlene Muskatnuss
  • 1/2 TL KNORR Delikatess Brühe
  • 1 EL Crème fraîche
  • Dillfähnchen zum Garnieren

Nährwerthinweise

 

Nährwerte pro Portion

Energie (Kilojoule)810kJ
Energie (Kilokalorien)199kcal
Fett11g
davon gesättigte Fettsäuren4,8g
Kohlenhydrate14g
davon Zucker1,2g
Ballaststoffe1,4g
Eiweiß9,2g
Salz0,53g

  • 1 Beutelinhalt Pizza-Teig mit 1/8 l (125 ml) lauwarmen Wasser zu einem glatten Teig verkneten, ausrollen und eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) damit auskleiden, dabei einen ca. 5 cm hohen Rand formen.
  • 2 Lachsfilets antauen lassen und der Länge nach in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen, Zwiebel würfeln, Knoblauch fein hacken und beides im heißen Öl glasig dünsten. Spinat im Topf oder in der Mikrowelle auftauen, ausdrücken und mit den Zwiebeln vermischen.
  • 3 Eier mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe zu einer dicken schaumigen Creme aufschlagen, Sahne dazugeben und unterrühren. Den Spinat unterheben und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Delikatess Brühe kräftig würzen.
  • 4 Spinat-Masse auf den Teig geben, Lachsstreifen dekorativ darauflegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 55 Minuten backen. Die Spinatquiche nach Belieben mit Crème fraîche und Dill garnieren.