Skip to content

Was suchst du?

Schweinebauch

Heute mögen wir es deftig: Da kommt unser Rezept für einen gefüllten Schweinebauch wie gerufen.
  • Zubereitung

    Min
  • Schwierigkeit

  • Vorbereitung

    Min
  • Portion(en)


WAS DU BRAUCHST

  • 200 g Ciabatta
  • 3 EL "Tomatenöl" der eingelegten, getrockneten Tomaten
  • 150 g Lauch
  • 80 ml Milch
  • 2 Eier (Größe S)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 50 g getrocknete Tomaten in Öl mariniert
  • 1/2 Bund frischer Thymian
  • Jodsalz, Pfeffer
  • 1,2 kg Schweinebauch (mit Schwarte, ohne Knochen, vom Metzger eine Tasche zum Füllen hineingeschnitten)
  • 2 EL Olivenöl
  • 600 ml Bier
  • 1 Topf KNORR Bouillon Pur Delikatess
  • 2 EL Honig
  • 1-2 EL MONDAMIN Saucenbinder zum Andicken von dunklen Saucen

Nährwerthinweise

 

Nährwerte pro Portion

Energie (Kilojoule)2982kJ
Energie (Kilokalorien)712kcal
Fett55g
davon gesättigte Fettsäuren20g
Kohlenhydrate22g
davon Zucker7g
Ballaststoffe1,4g
Eiweiß29g
Salz1,4g

  • 1 Ciabatta 1 cm groß würfeln. In 2 EL "Tomatenöl" leicht anbraten, herausnehmen. Lauch in 1 cm große Ringe schneiden, im restlichen Öl dünsten, Milch zugießen und aufkochen. Mit Ciabattawürfeln, Eiern, gehacktem Knoblauch, klein geschnittenen Tomaten und Thymianblättchen vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 2 Schweinebauch mit der Schwartenseite nach unten in eine Pfanne mit 1 cm hoch kochendem Wasser legen und 5 Minuten ziehen lassen, herausnehmen und die Schwarte rautenförmig einschneiden.
  • 3 Schweinebauch innen und außen salzen, pfeffern, dann füllen und verschließen (Bratenband oder Holzspießchen). Fleisch in einer Pfanne im Olivenöl bei mittlerer Hitze auf der Schwartenseite goldbraun anbraten, mit der Schwarte nach oben in einen Bräter legen.
  • 4 Bier, KNORR Bouillon PUR und Honig in der Pfanne aufkochen, zum Fleisch geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C 45 Minuten auf der untersten Schiene garen, dabei gelegentlich mit dem Sud übergießen. Temperatur auf 120 °C reduzieren und weitere 45 Minuten garen.
  • 5 Bratensud (ca. 200 ml) in einen Topf passieren, aufkochen, mit Saucenbinder binden und alles nochmals mit Pfeffer und evtl. Salz abschmecken.