Knorr - Ofenkartoffel mit Fisch

Ofenkartoffel mit Fisch

Auf die Füllung kommt es an: Deine gewaschenen Kartoffeln kochst du für dieses Rezept mit Schale in Salzwasser, lässt sie anschließend abkühlen, halbierst sie längs und höhlst sie mit einem Teelöffel etwas aus. Den Thunfisch lässt du abtropfen und vermischt ihn mit den Frühlingszwiebeln, Senf und der ausgehölten Kartoffelmasse, bevor du die Hälften damit füllst und sie in eine Auflaufform stellst. Jetzt noch Kochcreme mit Knorr Fix für Kräuter-Sahne-Hähnchen verrühren, über die Kartoffelhälften geben und schon kann alles in den Ofen. Guten Appetit mit diesem Rezept!
	    
  • 30 Min

    Zubereitung

  • Einfach

    Schwierigkeit

  • 10 Min

    Vorbereitung

  • 3

    Portion(en)

Nutze die Bring! App und füge einfach alle Zutaten deiner Bring! Einkaufsliste hinzu.

  • 750 g Kartoffeln (3 Stück je 250 g)
  • Jodsalz
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 70 g Thunfisch nature
  • 2 TL Senf
  • 1 Beutel KNORR Fix für Kräuter-Sahne Hähnchen
  • 250 ml Kochcreme mit pflanzlichen Fetten (15% Fett)

  1. Kartoffeln waschen und mit der Schale in Salzwasser ca. 30 Minuten kochen. Kartoffeln abkühlen lassen, längs halbieren und mit einem Teelöffel etwas aushöhlen.

  2. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Thunfisch abtropfen lassen, mit den Frühlingszwiebeln, Senf und der ausgehöhlten Kartoffelmasse vermischen. Kartoffelhälften damit füllen und in eine Auflaufform setzen.

  3. Beutelinhalt Knorr Fix für Kräuter-Sahne-Hähnchen mit Kochcreme verrühren, über die Kartoffeln gießen und die Ofenkartoffel mit Fisch im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) ca. 20 Minuten backen.

  1. Menge pro Portion
Nährwertangaben Menge pro Portion
Energie (kcal) 364.0 kcal
Fett (g) 16.0 g
davon gesättigte Fettsäuren (g) 5.9 g
Kohlenhydrate (g) 40.0 g
davon Zucker (g) 5.4 g
Eiweiß (g) 12.0 g
Ballasstoffe (g) 3.0 g
Salz (g) 1.4 g

Unsere veganen und vegetarischen Rezepte

	    
Tractor being driven in a farm collecting bay stacks

Unser Versprechen

Dieses Gericht ist nicht nur gut für dich, sondern auch gut für die Umwelt.