Skip to content

Was suchst du?

KNORR Fix für Schmorbraten
KNORR Fix für Schmorbraten
KNORR Fix für Schmorbraten
KNORR Fix für Schmorbraten
KNORR Fix für Schmorbraten
KNORR Fix für Schmorbraten

KNORR Fix für Schmorbraten

Der schmeckt jeden Tag. Saftiger Schmorbraten in einer Sauce aus Zwiebeln, Lorbeer und Thymian. Mit den KNORR Fix Produkten begeisterst du deine ganze Familie. Mit der beliebten Würzbasis gelingen authentische und abwechslungsreiche Gerichte garantiert.

 

 

 

 

Zutaten: Mehl (WEIZEN, Reis), Stärke, Aromen, jodiertes Speisesalz, Tomatenpulver³, Palmöl, 4,4% Röstzwiebeln³, Karamellzuckersirup, Hefeextrakt, Zucker, Würze, SELLERIE³, Maltodextrin, 1,7% Paprika³, Apfelpulver³, Knoblauch³, Muskatnuss, Kräuter (Lorbeerblätter, Thymian³), Pfeffer, Rotweinextrakt. ³ aus nachhaltigem Anbau Kann Spuren von Milch, Ei, Soja und Senf enthalten.

Ernährung

                                Nährwerthinweise 
                            
                                Portionen pro Verbrauchereinheit 
                            
                                 * % der Referenzmenge für einen durchschnittlichen Erwachsenen (8400 kJ / 2000 kcal)
** 1 Portion = 183 g (Verbrauchereinheit enthält 4 Portionen)
Die Produkte können Rezepturänderungen unterliegen. Verbindlich sind die Angaben auf der Produktverpackung.
                            
pro 100g zubereitet Pro Portion** %* pro Portion
Energie (kJ/kcal) 500 kJ/119 kcal 915 kJ/218 kcal 11 %
Fett 5,2 g 9,4 g 13 %
Davon Gesättigte Fettsäuren 1,6 g 3 g 15 %
Kohlenhydrate 3,6 g 6,6 g 3 %
davon zucker 0,7 g 1,2 g 1 %
Ballaststoffe < 0,5 g < 0,5 g
Eiweiß 15 g 27 g 54 %
Salz 0,68 g 1,3 g 22 %
Zubereitung
Frisch dazu geben: 500 g Rind-, Wild- oder Lammfleisch (z.B. aus der Keule) Zubereitung: 1) Fleisch in 1 EL Öl rundherum anbraten. 2) 500 ml Wasser zugießen, aufkochen und Beutelinhalt einrühren. 3) Zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 1 ½ Stunden schmoren. Fleisch nach der Hälfte der Garzeit wenden. Bei Bedarf etwas Wasser nachgießen. Wir empfehlen dazu Semmelknödel und Wirsingkohl.