Was suchst du?

Vegetarier werden
Vegetarisch Kochen

Vegetarier werden


Der Wunsch, sich fleischfrei zu ernähren, keimt in vielen Menschen.

Groß ist jedoch oft die Angst, dass Nährstoffmangel der Gesundheit schadet oder das Essen künftig einseitig und fade schmeckt. Frohe Kunde für alle Unschlüssigen: Vegetarische Ernährung gelingt mit etwas Wissen ganz einfach. Und mit den leckeren Rezepten von Knorr wird das Umsteigen zum Kinderspiel.

Fleisch adé – Vegetarier werden leicht gemacht

Das Schönste an der „neuen“ Ernährung: Es kann sofort losgehen! Die Umstellung mit langsamer Reduzierung des Fleisch- und Fischkonsums funktioniert ebenso wie der sofortige Umstieg. So kann jeder in seinem eigenen Tempo Vegetarier werden.

„Flexitarier“ gehen einen Zwischenweg – sie verzichten nicht völlig auf Fleisch, achten jedoch beim Einkauf besonders auf Qualität (hochwertiges Fleisch aus Bio-Betrieben, Obst- und Gemüse aus ökologischem Anbau u.ä.). Zumeist legen sie auch mehrere fleischfreie Tage in der Woche ein. So gelingt auch der fließende Übergang dazu, Vegetarier zu werden.

Frische Kräuter, aromatische Gemüsesorten und raffinierte Salate zaubern aus Nudeln, Reis oder Kartoffeln Mahlzeiten, auf die sich die ganze Familie freut. Schließlich lieben alle Spaghetti mit Tomatensoße oder herzhaft gefüllte Pfannkuchen – leckere Gerichte ganz ohne Fleisch. Ohne zeitlichen oder finanziellen Mehraufwand gehen Gaumen und Geschmacksknospen auf Entdeckungsreise. Dank einer zunehmenden Nachfrage erleben alte Gemüsesorten eine explosionsartige Renaissance, exotische kommen hinzu. Und wenn Kinder mit in den Einkaufs- und Kochvorgang eingebunden werden, lernt der Nachwuchs spielerisch die Bedeutung und Grundlagen einer bewussten Ernährung kennen.

Tipp:

Ein neues Kochbuch mit vegetarischen Gerichten oder als Ausleihe in der örtlichen Bücherei reicht zunächst aus, um die in vegetarische Küche hinein zu schmecken.

Oder entdecke hier direkt unsere besten vegetarischen Rezepte.

Sorgenfrei vegetarisch – ganz einfach ausgewogen

Ab sofort überwiegend pflanzlich?! Das bedeutet keineswegs „ins Gras zu beißen“ oder dem Kaninchen das Futter zu stehlen. Wer sich jedoch vor Augen führt, wie viel Genuss Gemüse und Obst bereits roh schenken, ist auf dem besten Weg zu verstehen. Zahlreiche Nahrungsmittel-Produzenten haben den Wunsch der Kunden nach weniger Fleisch bis fleischfrei längst erkannt und bieten eine breite Vielfalt vegetarischer Produkte auch im TK-Bereich, die den Umstieg schmackhaft und einfach machen. 
mit Hülsenfrüchten wird man Vegetarierin

Woher aber das lebensnotwendige Eiweiß nehmen, wenn Schweineschnitzel & Co nicht mehr auf dem Speiseplan stehen?

Die vegetarische Küche kennt, neben Milch und Ei, vielerlei wundervolle Lösungen für eine ausreichende Eiweißaufnahme. Hülsenfrüchte, dazu gehört auch Soja, und Nüsse kombiniert mit Kartoffeln und Getreide eignen sich hervorragend, um den täglichen Bedarf an Eiweiß zu decken. Wer einen Blick in Großmutters Kochbücher wirft, wird schnell fündig. Denn das tägliche Stück Fleisch auf dem Tisch ist noch gar nicht allzu lange üblich. Außergewöhnliche Rezepte liefert hier auch die orientalische Küche, die es bestens versteht, mit Couscous und Bulgur einfache, leckere und zugleich preiswerte Gerichte zu zaubern. Hier geht es zu einer Auswahl unserer besten vegetarischen Suppen als Inspiration.

Einen Einstieg in die neue Welt der Ernährung bieten Sojaprodukte, z.B. verschieden grobe Soja-Flakes, die beispielsweise Hackfleisch für Spaghetti Bolognese, Chili con Carne oder die heiß geliebten Frikadellen vollwertig ersetzen.

Nicht ohne den Grill? Warum auch. Herzhafte Würstchen aus Tofu, Räucher-Tofu, Frikadellen aus Soja, dazu für Ovo-lakto-Vegetarier Schafskäse in Folie und die weite Palette schmackhafter Gemüsesorten wie Mais, Brokkoli, Zucchini und Paprika sowie Kartoffeln eröffnen ungeahnte Geschmacksvielfalt.

Auch die Furcht vor Eisenmangel bei fleischfreier Ernährung muss nicht sein. Wer folgende Lebensmittel regelmäßig in seinen Speiseplan integriert, kann getrost auf Fleisch als Eisenlieferant verzichten:

  • Getreide und Getreideprodukte – Amaranth, Hirse, Haferflocken, Vollkornnudeln
  • Gemüse – Spinat, Fenchel, Feldsalat, Rucola, Zucchini, grüne Erbsen
  • Trockenfrüchte – Pfirsiche, Aprikosen, Datteln
  • Hülsenfrüchte – „Soja-Fleisch“, Linsen, Kichererbsen, Tofu
  • Nüsse und Ölsamen – Kürbiskerne, Sesamsamen (z. B. Sesammus), Pistazien, Sonnenblumenkerne
Vegetarier werden mit Nüssen

5-mal Plus für den fleischlosen Weg

Wenn der Überzeugung der letzte Kick fehlt, geben diese 5 Punkte eventuell den Ausschlag dazu, endgültig Vegetarier zu werden.

  • Einfach gesund: Vegetarier haben weniger oft Bluthochdruck, einen erhöhten Cholesterinspiegel, Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. 
  • Einfach lecker: Fleischlose Ernährung schärft die Sinne für die reichhaltige Vielfalt von Gemüse, Obst und frischen Kräutern.
  • Einfach tierlieb: Vegetarismus unterstützt das Anliegen tierfreundlicher Nahrungsproduktion ohne Massentierhaltung oder Qualzuchten.
  • Einfach umweltfreundlich(er): Die Produktion von lediglich 1 kg Fleisch benötigt 16 kg Getreide und produziert dabei 17 kg Treibhausgase (Angaben der Compassion in World Farming). Der Verzicht auf Fleisch kommt also auch der Umwelt und der hungernden Weltbevölkerung zugute. Hier gibt es viele wichtige Tipps zu vegetarischer Ernährung.