Skip to content

Was suchst du?

Gewürze aus aller Welt

Die ultimative Gewürz-Liste:

Mit unserem Würz-Guide peppst du deine Kochkünste auf

Was wäre die kulinarische Welt ohne Gewürze? Ziemlich fad und geschmacklos. Mit ihren Geschmacksnuancen und Aromen beleben Gewürze jede Speise, selbst das einfachste Reisgericht. Von Pfeffer bis Curcuma und von Safran bis Kardamom haben alle Gewürze ihren eigenen, unverwechselbaren Geschmack und Nutzen – und jedes Gewürz verleiht deinen Gerichten eine einzigartige Note. Aber wie weißt du, welche Gewürze du für welche Rezepte nehmen sollst? Wie mischt man sie und wie bewahrt man sie am besten auf? Dieser Artikel führt dich durch die Welt der Gewürze und hilft dir, die besten Gewürzarten für all deine Rezepte auszuwählen.

Die besten Gewürze für Gemüse

Verabschiede dich von langweiligem Gemüse! Es gibt einen magischen Trick, wie du jeden Tag deine fünf empfohlenen gesunden Rationen zu dir nehmen kannst: Gewürze! Mit unserer Gewürze-Liste kannst du Suppen, Salate oder auch Grillgemüse würzen – schon eine Prise reicht.

Curcuma
Curcuma ist das erste, das einem in den Sinn kommt, wenn es um gesunde Gewürze geht. Es wird seit langem in der ayurvedischen Medizin verwendet und soll reich an Antioxidantien sein und eine entzündungshemmende Wirkung haben. Probiere es doch einmal auf geröstetem Gemüse oder in Eintöpfen und Suppen aus. Du findest Curcuma in unserem KNORR „Mein Würzgeheimnis Karibisch”, das Gemüse aus dem Ofen ein ganz neues Geschmackserlebnis gibt – mit einer Mischung aus Curcuma, Petersilie, Muskatnuss und Cayennepfeffer.

Kardamom
Kardamom ist in der indischen Küche weit verbreitet und hat einen leicht süßlichen Geschmack, der zu süßen wie auch herzhaften Gerichten passt. Probiere Kardamom auf Dals aus oder nutze sein zartes Aroma, um dein Grillgemüse zu würzen.

Koriander
Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn, aber kalt lässt Koriander niemanden. Mit seinem zitronigen Geschmack macht er sich köstlich in vegetarischen Suppen und Eintöpfen. Von der lateinamerikanischen Küche bis hin zu indischen Gerichten wie Curry findest du ihn überall. Mix doch mal eine Prise Koriander in ein Gemüsecurry!

Die besten Gewürze für Fisch

Fisch ist köstlich, aber um einen wirklich einzigartigen Geschmack zu erzielen fehlt es ihm manchmal ein wenig an „ich weiß nicht was“.... Unsere Liste bietet dir die besten Gewürze für Fisch. Damit hebst du deine Fischgerichte mit nur einem kleinen Gewürz-Dreh auf eine ganz neue Geschmacksebene.

Kreuzkümmel
Kreuzkümmel kommt aus Indien und wird oft in der indischen Küche verwendet. Er hat einen erdigen Geschmack, der perfekt zu geschmortem Gemüse und Fisch-Currys passt. Probiere ihn einmal in einem unserer Fischcurry-Rezepte aus!

Safran
Dieses seltene und edle Gewürz hat einen subtil-blumigen Geschmack und eine leuchtend gelbe Farbe, die jeder Fischsauce eine sanfte Nuance verleiht. Du kannst ihn gut mit Knoblauch, Fenchel oder Zitrone mischen, um ein noch aromatischeres Gericht zu kreieren.

Knoblauch
Knoblauch macht sich in fast allen Gerichten richtig gut. Sei es in Saucen, Eintöpfen oder bei im Ofen gebackenen Gerichten: Knoblauch ist gesetzt, wenn es darum geht, einem Gericht eine warmes, wohl schmeckendes Aroma zu geben. Wenn du nach gesunden Gewürzen suchst, ist Knoblauch außerdem bekannt dafür, das Immunsystem zu stärken. Also zögere nicht, deinem nächsten Rezept auf Fischbasis etwas Knoblauch beizufügen!

Die besten Gewürze für Fleisch

Suchst du kreative Ideen, um Fleisch zu würzen? Ob Rindfleisch oder Hühnchen, diese Gewürze-Liste hilft dir dabei, Fleisch zu würzen!

Pfeffer
Das vielleicht beliebteste Gewürz passt hervorragend zu rotem Fleisch und Geflügel. Verwende Pfeffer in einer cremigen Sauce für Rindersteak oder Ente oder gib einfach eine Prise auf gebratenes oder im Ofen gegartes Fleisch. Hier findest du entsprechende Anregung, wenn du unseren Pfeffersteak-Salat ausprobieren möchtest.

Chili
Chili ist ein Muss für alle, die scharfes Essen lieben. Er macht sich köstlich in mexikanischen Gerichten und eignet sich fantastisch, um rotes Fleisch zu würzen – oder auch Hühnchen.

Paprika
Der hellrote Paprika ist ein fester Bestandteil der mexikanischen Küche. Er findet sich in Chilis und ist ebenso perfekt geeignet, um rotem Fleisch eine milde, leicht süßliche Note zu geben.

Ingwer
Ingwer ist bekannt für sein zitronig-scharfes Aroma und seine entzündungshemmenden Eigenschaften. Er verleiht jedem Fleisch einen einzigartigen Geschmack und ist besonders lecker in Tajines und Marinaden sowie in Curry-Rezepten. Versuche Ingwer einmal in einer Hammel- oder Lammspeise, um seinen frischen Geschmack zu entdecken.

Die perfekte Gewürzmischung

Jetzt, wo du einen Überblick gewonnen hast, welche Gewürze man für welche Rezepte wählen kann, bist du vielleicht auf den Geschmack gekommen, Gewürze selber zu mischen. Um eine Gewürzmischung selber zu machen, brauchst du nur eine Kaffee- oder Gewürzmühle, um ganze Kräuter zu mahlen – ein Glasgefäß, um sie frisch zu halten und einen Trichter, um die gemahlenen Gewürze leicht in das Gefäß zu füllen.

Von gewürztem Salz bis hin zum Latte mit Kürbisaromen gibt es alle möglichen Rezepte für Gewürzmischungen. Aber der beliebteste Würzmix ist jener für Currys.

Um eine Currypulver-Gewürzmischung selber zu machen, benötigst du die folgenden Zutaten:

  • 2 Esslöffel Curcuma
  • 1,5 Esslöffel Koriander
  • 1 Esslöffel Kreuzkümmel
  • 2 Teelöffel Zimt und 2 TL Ingwer
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 1 Teelöffel Senfpulver und 1 Gewürznelke
  • einen halben Teelöffel schwarzen Pfeffer
  • einen Viertel Teelöffel Cayennepfeffer.

Es gibt nicht nur das eine, allgemeingültige Currypulverrezept, also mische ruhig deine Lieblingsgewürze hinzu, um ihm deine individuelle Note zu verleihen. Oder probiere ganz einfach mal unser KNORR „Mein Würzgeheimnis Indisch“ aus – unsere sorgfältig aufeinander abgestimmte Mischung für Curry und Reisgerichte. Vielleicht ist sie genau deine Lieblingsmischung!

Wie kann ich Gewürze aufbewahren?

Es gibt ein paar Richtlinien, denen du folgen kannst, um zu Hause Gewürze aufzubewahren. Im Gegensatz zu Küchenkräutern werden Gewürze fast immer getrocknet und du kannst die meisten von ihnen bereits gemahlen finden. Manche Gewürze, wie Zimt zum Beispiel, werden aber auch als Ganzes verkauft. Gewürzmischungen, wie die Knorr Gewürzmischungen, sind in der Regel in wiederverschließbaren Gläsern erhältlich, um den Geschmack der Gewürze zu bewahren.

Gewürze sollten in einer verschließbaren Box oder einem Glas aufbewahrt und an einem kühlen, trockenen Ort gelagert werden. Während die meisten von ihnen im Schrank aufbewahrt werden können, sollten rote Gewürze wie Paprika in den Kühlschrank gestellt werden. So bleiben ihre Qualität um ihr Aroma bestmöglich erhalten.

Die meisten Gewürzarten solltest du einmal im Jahr erneuern, da sie, selbst bei richtiger Lagerung, mit der Zeit ihren Geschmack verlieren können. Ganze Gewürze, wie Zimtstangen, können jedoch bis zu zwei Jahre frisch bleiben.

Nachdem du nun die wunderbare Welt der Gewürze betreten hast, kannst du Fleisch würzen oder auch Fisch- und Gemüsegerichte aufpeppen. Unser Gewürzführer hilft dir, die Kräuter und Gewürze aus aller Welt zu entdecken oder mit KNORR „Mein Würzgeheimnis“ deine perfekte Mischung für die italienische, indische, mexikanische und karibische Küche zu finden. Viel Spaß und Genuss beim Ausprobieren!