Was suchst du?

Alles zu Salat

Nudelsalat: lecker, locker, leicht gemacht

Asien, Europa, Nordamerika: Der Nudelsalat nimmt uns mit auf eine kulinarische Weltreise.

Gibt es irgendjemanden, der Nudelsalate nicht liebt? Sie sind abwechslungsreich und gelingen sicher. Sie lassen sich schnell und problemlos auch in größeren Mengen machen. Unser aktueller Favorit ist der Herzige Nudelsalat:

  • Portion(en): 3
  • Vorbereitungszeit 20 Min.

Zutaten

  • 150 g Nudeln (z.B. Fusili)
  • 300 g Cherry- oder Cocktailtomaten (am besten längliche)
  • 25 g Pinienkerne
  • 40 g getrocknete Tomaten (Antipasti Tomaten oder in Öl, abgetropft)
  • 1 Handvoll Basilikumblätter
  • 1 Beutel KNORR Salatkrönung Italienische Art
  • 3 EL Öl (z.B. Olivenöl)
  • 75 g Mini-Mozzarella

Zubereitung

  1. Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich kochendem Salzwasser bissfest garen. In ein Sieb abgießen, den Topf mit kaltem Wasser füllen und die Nudeln darin abkühlen. Abtropfen lassen.
  2. Tomaten waschen und halbieren oder vierteln. Für Tomaten-Herzen die Cherrytomaten (am besten längliche) im schrägen Schnitt halbieren und an den Schnittflächen zum Herz zusammensetzen. Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Getrocknete Tomaten und Basilikum in Streifen schneiden.
  3. KNORR Salatkrönung mit 3 EL Wasser und 3 EL Öl verrühren. Mit Nudeln, zweierlei Tomaten, Mozzarella, Pinienkernen und Basilikum zum Nudelsalat anrichten.

Mehr Nudelsalatvorteile: Weil sie durchgezogen nochmal so gut schmecken, lassen sie sich prima schon am Vortag vorbereiten. Kinder lieben Nudeln. Für Berufstätige ist der Salat ebenso praktisch wie sättigend. Und vom Partybuffet, ob nun in der studentischen WG-Küche oder beim Grillabend mit der ganzen Familie, ist er schon gar nicht wegzudenken.

Hier geht es zu unseren besten Nudelsalat Rezepten

Gibt es irgendjemanden, der Nudelsalate nicht liebt? Sie sind abwechslungsreich und gelingen sicher. Sie lassen sich schnell und problemlos auch in größeren Mengen machen. Und weil sie durchgezogen nochmal so gut schmecken, lassen sie sich prima schon am Vortag vorbereiten. Kinder lieben Nudeln. Für Berufstätige ist der Salat ebenso praktisch wie sättigend. Und vom Partybuffet, ob nun in der studentischen WG-Küche oder beim Grillabend mit der ganzen Familie, ist er schon gar nicht wegzudenken.

Noch eine gute Nachricht: Auch kohlenhydrathaltige Lebensmittel gehören zu einer ausgewogenen und damit gesunden Ernährung dazu! Laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung sollte eine vollwertige Mischkost sogar mehr als 50 Prozent der Energiezufuhr in Form von Kohlenhydraten liefern. Der absolute Verzicht auf Pasta macht die Laune also nicht unbedingt besser.

Wenn du Figurbewusst bist und ein paar Dinge beachtest, kannst auch du den Nudelsalat ohne Reue genießen. Zum einen solltest du jene Kohlenhydrate meiden, die sogenannte „leere Kalorien“ liefern. Greif' lieber zu Nudeln aus Hartweizengrieß in der Vollkornvariante, die enthalten fast drei Mal so viele Ballaststoffe wie helle Nudeln und koche diese al dente.

Köstlich sind auch mediterrane Varianten, die mit gegrilltem Gemüse, frischen Kräutern wie Basilikum, Oregano und Thymian und nur wenig Olivenöl kalorienmäßig nicht allzu heftig zu Buche schlagen.

Entdecke unsere besten und leckersten Nudelsalat Rezepte

Wem es jedoch einfach nur darum geht, den leckersten Salat aller Zeiten zuzubereiten, der noch dazu richtig schön satt macht, der kann beim Nudelsalat aus dem Vollen schöpfen. Es gibt kaum etwas, das sich nicht mit Pasta kombinieren ließe: frisches und eingelegtes Gemüse, Obst, Kräuter, Sprossen, Nüsse, Käse, Wurst, Fisch, Ei, die ganze Palette an Ölen und Essig, Joghurt, Mayonnaise und natürlich Gewürze aus aller Herren Länder, von Curry über Chili bis zu Knoblauch und Ingwer.

Hast du jetzt so richtig Appetit auf Nudelsalat bekommen? Dann schau schnell in unsere Rezeptdatenbank!

Hier geht es zu unseren besten Nudelsalat Rezepten