Skip to content
Was suchst du?

Suchen

Quinoa-Dinkel-Pfanne mit Peperoni, Sojabohnen und Wakame Algen

  • Zubereitung

    Min
  • Schwierigkeit

  • Vorbereitung

    Min
  • Portion(en)

    Person(en)

Nährwerthinweise

 

Nährwerte pro Portion

Energie (Kilojoule)1506kJ
Energie (Kilokalorien)361kcal
Fett9,9g
davon gesättigte Fettsäuren1,6g
Kohlenhydrate46g
davon Zucker9,6g
Ballaststoffe12g
Eiweiss15g
Salz1,7g
  • 2 rote Peperoni
  • 15 g Wakame Algen, getrocknet
  • 110 g Quinoa
  • 110 g Perldinkel (Dinkelreis)
  • 1 Würfel KNORR Gemüsebouillon
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 200 g tiefgekühlte Sojabohnen (Edamame)
  • 10 Minzeblätter
  • 1 Peperoni waschen, halbieren, mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 250 °C garen, bis die Haut dunkel wird. Herausnehmen, in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie abdecken.
  • 2 Algen in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben und quellen lassen, bis sie weich sind.
  • 3 Quinoa und Dinkel waschen. Knorr Gemüsebouillon in 600 ml kochendes Wasser einrühren. Quinoa und Dinkel zufügen und bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten kochen. Anschliessend beiseitestellen.
  • 4 Zwiebel schälen, würfeln und in einem Topf im Olivenöl glasig dünsten. Sojabohnen und etwas Wasser zufügen und 10-15 Minuten bei schwacher Hitze kochen.
  • 5 Inzwischen von der abgekühlten Peperoni die Haut abziehen, Kerne entfernen und in Streifen schneiden.
  • 6 Alle Zutaten in einer Schüssel mischen, gehackte Minze und klein gezupfte Algen untermischen.