Skip to content
Was suchst du?

Suchen

Dorade

  • Zubereitung

    Min
  • Schwierigkeit

  • Vorbereitung

    Min
  • Portion(en)

    Person(en)

Nährwerthinweise

 

Nährwerte pro Portion

Energie (Kilojoule)0kJ
Energie (Kilokalorien)0kcal
Fett0g
davon gesättigte Fettsäuren0g
Kohlenhydrate0g
davon Zucker0g
Ballaststoffe0g
Eiweiss0g
Salz0g
  • 4 Stangen Staudensellerie
  • 400 g Rüebli
  • 1 kleiner Kohlrabi
  • Jodsalz
  • 1-2 TL KNORR Gemüsebouillon
  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 1 Prise Pfeffer
  • 4 TL Pflanzenöl
  • 800 g Doradenfilets
  • 1 Bund Zitronenthymian, oder 1/2 TL getrockneter Thymian
  • 8 Bögen Pergamentpapier
  • 1 Staudensellerie putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Rüebli schälen und mit einem Sparschäler der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. Das Gemüse in kochendem Salzwasser 1 - 2 Minuten garen, abgiessen und das Kochwasser auffangen.
  • 2 Vom Gemüsekochwasser 100 ml abmessen und KNORR Gemüsebouillon einrühren. Gemüse in die Bouillon geben. Zitrone heiss waschen, abreiben und die Hälfte der Schale zum Gemüse geben. Mit Pfeffer abschmecken.
  • 3 Für die Dorade je 2 Bögen Pergamentpapier aufeinanderlegen und mit Pflanzenöl bestreichen. Das Gemüse darauf verteilen. Jeweils 1 Fischfilet daraufsetzen. Mit restlicher Zitronenschale, Thymian und Salz bestreuen. Das Papier zu Päckli falten.
  • 4 Päckli auf ein Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 175 °C) 15 - 20 Minuten garen. Dorade im Papier servieren und erst am Tisch aufreissen.